Mündliche Schulaufgabe im Fach Französisch

In jeder modernen Fremdsprache soll in mindestens einer geeigneten Jahrgangsstufe eine Schulaufgabe oder ein Teil einer Schulaufgabe in Form einer mündlichen Prüfung abgehalten werden. Am Gymnasium Dorfen wurde festgelegt, diese geforderte mündliche Schulaufgabe im Fach Französisch in der 9. und 10. Jahrgangsstufe sowie im zweiten Halbjahr der Q11 abzuhalten.

Organisation und Durchführung

  • aufgrund der großen Klassenstärken keine Einzelprüfung, sondern Paarprüfung
  • jeweils 4 Paare mit gleichen Prüfungsaufgaben
  • Prüfungsdauer: 15 Minuten
  • drei Prüfungsteile: Parler d`une photo / caricatureexposé sur un sujet donnéjeu de rôle / discussion

Zeitstruktur

  • Information der Schüler/-innen und Eltern bereits am Schuljahresanfang
  • Zeitpunkt der mündlichen Schulaufgabe: 2. oder 3. Schulaufgabe im Schuljahr
  • Mitteilung der Ergebnisse nach Abschluss aller Prüfungen

Bewertung

Die Bewertung erfolgt kriterienorientiert nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in den folgenden Beurteilungsbereichen:

  • Sprachliche Mittel / Sprachrichtigkeit (Grammatik/Lexik)
  • Strategie / Interaktion
  • Aufgabenerfüllung / Inhalt
  • Aussprache / Intonation

Notenberechnung

Je nach Lernjahr bzw. GER-Niveaustufe werden die Beurteilungsbereiche unterschiedlich gewichtet. Die Prüfung in der 11. Jahrgangsstufe entspricht der Niveaustufe B1 (Fortgeschrittene Sprachverwendung).

Erfahrungen

Eine Befragung der Schüler/-innen nach der Durchführung der mündlichen Schulaufgabe zeigt eine sehr positive Resonanz auf diese Prüfungsform. Auch im Unterricht und im nachfolgenden Schüleraustausch mit Frankreich bestätigen sich die sehr guten Erfahrungen. Die Schüler/-innen sind prinzipiell sprechfreudiger und äußern sich auch im Französischunterricht größtenteils automatisch in der Fremdsprache.