Physik im Advent

Physik MINT

Wie schon die letzten vier Schuljahre wanderten auch dieses Mal alle Schultage im Advent viele Schüler/-innen in der zweiten Pause in den Physiksaal. Hier fand gemäß dem Motto „Physik-im-Advent“ die Vorführung eines Versuchs statt.

Blick in den Physiksaal bei „Physik im Advent“
Bildstrecke: Blick in den Physiksaal bei „Physik im Advent“

Die deutsche physikalische Gesellschaft (DPG) stellte auf der gleichnamigen Internetseite alle 24 Tage im Dezember bis Weihnachten einen Versuch vor. Der Versuch wurde beschrieben, aber nicht bis zum Ende gezeigt. Die Erforschung des Ergebnisses lag dann bei den Teilnehmern von „Physik-im-Advent“. Auf der Webseite wurden täglich auf eine Fragestellung zum Versuch vier Antwortmöglichkeiten angeboten, von denen genau eine richtig war.

Abwechselnd bereitete sich jeweils eine der sechs beteiligten Physiklehrkräfte am Morgen des jeweiligen Tages auf die Vorführung vor. Der Lehrer erhielt die Aufgabenstellung genauso wie die Schüler/-innen erst ab 6:00 Uhr, wenn das Thema des Versuchs online vorgestellt wurde. Den Schülern/-innen wurde in der Pause erst das Video gezeigt und anschließend wurde mit ihnen der Versuch durchgeführt. Die Beantwortung der gestellten Frage führte oft zu interessanten Diskussionen über die zugrunde liegenden physikalischen Phänomene.